Informationen rund um die Schneidematte:

Durch frühere Kundenanfragen konnten wir feststellen, dass einige Fragen zu unseren Schneidematten öfter gestellt werden und einige Themen von besonderem Interesse sind.
Dazu gehören Fragen, was eine selbstheilende Schneidematte ist, oder wie Sie eine Schneidematte reinigen können.

Nachfolgend finden Sie die Antworten auf einige dieser Fragen und hilfreiche Informationen zu unseren Schneidematten.

Wenn Sie darüber hinaus noch mehr wissen möchten, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Kontakt

Friedrich Römer GmbH

Bothmerstraße 11-13
80634 München
Tel: +49 (089) 13 01 65 0
Fax: +49 (089) 13 01 65 15

Schneidematten Kontakt Anfrage
Schneidematte Farben Grün Schwarz Grau Transparentt
Schneidematte grün Querschnitt

Was ist eine Schneidematte?

Eine Schneidematte ist eine elastische Kunststoffplatte, die aus mehreren Schichten unterschiedlicher Härte zusammengeschweißt wird.

Wann brauche ich eine Schneidematte?

Wenn Sie Ihren Arbeitsplatz vor zu hoher mechanischer Belastung schützen wollen, brauchen Sie eine Schneidematte

Kann ich eine Schneidematte selbst zuschneiden?

  • Grundsätzlich kann man jede Schneideunterlage selbst in ein beliebiges Format schneiden.
  • Mit einer Formatsäge (Kunststoffblatt) bekommt man einen glatten präzisen Schnitt, setzt etwas Sägestaub frei, der durch die Matte wieder angezogen wird.
  • Mit der Schlagschere (Blechschere). Kein Sägestaub, aber man muss unter dem Andruckbalken etwas Weiches legen, damit es keine Eindrücke gibt.
  • Mit einem Messer, aber nur wenn das Anschlaglineal mit dem Untergrund verschraubt wird und der Schnitt immer in der gleichen Spur verläuft. Sonst gibt es eine unsaubere Kante.
  • Stichsäge oder Handkreissäge sind nicht geeignet. Zu rau, zu ungenau, zu viele Sägespäne.
  • Auf Wunsch schneiden wir die Matten individuell passend für Sie zu.
Schneidematte nach Maß zuschneiden

Was ist besser, Schneidmatte mit oder ohne Rasteraufdruck?

  • Für einen kleineren Arbeitsplatz, auf dem eine Schneidunterlage liegt ist es sicher vorteilhafter über ein Raster zu verfügen, egal ob metrisch oder Inch.
  • Für Schneidematten, die im Verbund auf großen Arbeitstischen, oder als Auslegeware auf dem Boden liegen ist ein Raster eher hinderlich. Der Aufdruck ist nicht randbündig. Auch ist ein geringer Versatz möglich.

Wie lange hält eine Schneidematte?

  • Die Lebensdauer hängt stark von der Beanspruchung ab. Wenn Sie große Stückzahlen schneiden und immer das gleiche Maß an der gleichen Stelle verwenden, wird Ihre Schneidematte der punktuellen Belastung nicht allzu lange standhalten. Verteilen Sie die Schnitte möglichst über die ganze Matte. Das verlängert die Lebensdauer enorm!

Was ist eine selbstheilende Schneidematte?

  • Wenn Sie etwas schneiden, dringt die Klingenspitze in das weiche Oberflächenmaterial ein und verdrängt es. Wenn die Klinge herausgezogen wird, schiebt sich das elastische Material wieder zurück. Es schließt sich der Schnitt (selbstheilend), aber die beiden Seiten verbinden sich nicht, verkleben sich nicht, oder verschweißen sich nicht!
  • Das ist bei allen Schneidematten gleich!
Schneidematte Grün Raster

Was sollte ich bei Schneidematten unbedingt vermeiden?

  • Vermeiden Sie unbedingt zu große Temperaturunterschiede. Ob zu viel Hitze oder zu viel Kälte, beide vermindern die „selbstheilende“ Fähigkeit der Oberfläche.
  • Schneidematten, die der Sonne ausgesetzt sind, werden wellig. Das tritt häufig bei Unterlagen auf, die am Fenster liegen.
  • Setzen Sie Ihre Schneidunterlage nicht Minusgraden aus. Das Material wird spröde und unflexibel und kann unter Umständen auch brechen.
  • Verwenden Sie kein Bügeleisen, Heißluftföhn oder Lötkolben auf der Schneidmatte.
  • Vermeiden Sie Schrägschnitte. Bei Schnitten mit 90 Grad gibt es kein Problem. Weichen Sie aber von den 90 Grad ab, werden sich früher oder später V-förmige Stückchen und Streifen aus dem selbstheilenden Material lösen. Die Oberfläche wird rau und die Schnitte unsauber.
  • Knicken Sie Ihre Schneidunterlage nicht! am Knick bekommen Sie eine Erhebung und einen hellen Streifen, beides lässt sich nicht mehr entfernen.
  • Lagern Sie Ihre Schneidunterlage nicht gerollt, sondern immer planliegend.
  • Benutzen Sie keine lösungsmittelhaltigen Putz- und Reinigungsmittel zum säubern Ihrer Schneidematte!
    Sie weichen die Oberfläche Ihrer Schneidmatte auf und Sie bekommen unansehnliche Flecken und Erhebungen. Zugleich verwischen und entfernen Sie den Rasteraufdruck.

Gibt es Unterschiede bei Schneidematten?

  • Unterschiede sind im Aufbau der Matten vorhanden.
  • Einlagige Schneidematten ohne harte Mittellage sind nur für kleine Bastelarbeiten geeignet. Sind preiswert, halten aber nicht lange.
  • Dreilagige Matten bestehen aus 100% neuem Granulat ohne Recyclinganteil in den Deckschichten. Sehr gute Standardqualität.
  • Fünflagige Schneidunterlagen haben eine dünne Deckschicht aus 100%igem Material, und darunter eine Auffüllschicht aus 50% Recyclingmaterial. Gute bis sehr gute Standardqualität.
  • 2mm starke Matten sind für den Rollschneider konzipiert und werden meistens für Quilt- und Patchworkarbeiten verwendet. Dabei wurden nur die Deckschichten reduziert. Sind von der Qualität wie drei- oder fünflagige Schneidematten nur etwas teurer.

Aus welchem Material besteht eine Schneidematte?

  • Schneidematten werden aus verschiedenen Kunststoffbahnen unterschiedlicher Härte zusammengesetzt. Die Oberflächen sind aus weichem Kunststoff, der den Schnitt aufnimmt. Die Mittelschicht ist harter Kunststoff, der ein Durchschneiden verhindert.
  • Homogenes Material, (nur eine Schicht) wie transparentes Weich-PVC als Rollenware oder Meterware ist nur als Abdeckung, nicht aber als Schneideschutz geeignet.
  • Mehrlagige Schneidematten werden nicht in Europa produziert.
Schneidematten für Modellbau

Welche Rolle spielt bei Schneidunterlagen die Farbe?

  • Die Farbe der Oberflächen und der Rasterdruck hat auf die Qualität keine Auswirkung.
  • Transparente und translucente Schneidunterlagen haben nur einen einseitigen Rasterdruck.

Schneidematten von 30 x 45cm bis XXL 100 x 200cm

Schneidematten mit beidseitigem Hilfsraster:

grün/schwarz

grau/schwarztransparentschwarz/ schwarzgrün/grüngrau/grau
Schneidematte Tabelle Grün Schneidematte Tabelle SchwarzSchneidematte Tabelle Grau Schneidematte Tabelle SchwarzSchneidematte Tabelle TransparentSchneidematte Tabelle Schwarz Schneidematte Tabelle SchwarzSchneidematte Tabelle Grün Schneidematte Tabelle GrünSchneidematte Tabelle Grau Schneidematte Tabelle Grau
300 x 450 mm (A3)600 x 900 mm (A1)900 x 1200 mm (A0)900 x 1200 mm (A0)900 x 1200 mm (A0)
600 x 450 mm (A2).
600 x 900 mm (A1)

Schneidematten mit einseitigem Hilfsraster:

grün/schwarzgrau/schwarztransparentschwarz / schwarzgrün/grüngrau/grau
Schneidematte Tabelle Grün Schneidematte Tabelle SchwarzSchneidematte Tabelle Grau Schneidematte Tabelle SchwarzSchneidematte Tabelle TransparentSchneidematte Tabelle Schwarz Schneidematte Tabelle SchwarzSchneidematte Tabelle Grün Schneidematte Tabelle GrünSchneidematte Tabelle Grau Schneidematte Tabelle Grau
300 x 450 mm (A3)1000 x 2000 mm1000 x 2000 mm1000 x 2000 mm
.600 x 450 mm (A2)1000 x 1500 mm1000 x 1500 mm1000 x 1500 mm
600 x 900 mm (A1)

Wie reinige ich eine Schneidunterlage?

Schneidmatten sind zwar sehr robust, aber auch empfindlich gegenüber scharfen Reinigungsmitteln. Verwenden Sie für die Reinigung ein feuchtes Tuch oder einen feuchten Schwamm mit etwas Geschirrspüler.

Wenn Sie viel mit einem Rollschneider auf der Schneidunterlage arbeiten, kann es vorkommen, dass sich kleine Fusseln und Teilchen des Stoffes in die Schneidelinie drücken. Ein Zeichen, dass die Klinge stumpf ist. Nehmen Sie Ihre Schneidunterlage und ziehen sie leicht gebogen über eine Kante. Und das mehrmals in alle Richtungen. Dadurch öffnen sich die Schnittlinien etwas und man kann die Fussel heraus wischen.

Wichtig! Nutzen Sie keine lösungsmittelhaltigen Putz- und Reinigungsmittel wenn Sie Ihre Schneidematte reinigen!

Sie weichen die Oberfläche Ihrer Schneidmatte auf und Sie bekommen unansehnliche Flecken und Erhebungen. Zugleich verwischen und entfernen Sie den Rasteraufdruck.

Lösungsmittel finden Sie z.B. in: Fleckenwasser, Nitroverdünnung, Pinselreinigern, Nagellackentfernern, Terpentinersatzöl, Reinigungsbenzin und noch Einigem mehr.